Achtung / Wichtige Verbraucherinformation.

Blick nach vorn © Kai von Kröcher, 2017




















Thanks for the times that you've given me / The memories are all in my mind / And now that we've come to the end of our rainbow / There's something I must say out loud. +++ Sieht noch nicht richtig toll aus, aber hier geht es weiter: IHR SEID SOLCHE FUCKER +++ Einfach mal anklicken – es war ja nicht alles schlecht?!

Lyrics: Three Times a Lady © The Commodores, 1978
Ihr seid solche Fucker – der Blog

Islands in the Stream / Sheep Farming in Barnet.

Nordsee ist Mordsee © Kai von Kröcher, 2017

Fähre nach Pellworm © Kai von Kröcher, 2017

Westküste Pellworm © Kai von Kröcher, 2017

Nordküste © Kai von Kröcher, 2017

Fähre legt gleich an © Kai von Kröcher, 2017 

Strandkörbe © Kai von Kröcher, 2017

Wasser (rechts) © Kai von Kröcher, 2017

Deich © Kai von Kröcher, 2017

Alte Kirche © Kai von Kröcher, 2017

Bombe No. 2 © Kai von Kröcher, 2017

Edeka-Parkplatz © Kai von Kröcher, 2017

Pellworm, Hafen © Kai von Kröcher, 2017
































































































































































Wer seinen Hund lobt, muss nicht nur den richtigen Ton treffen – sondern auch passende Worte finden. Denn die Vierbeiner merken durchaus, ob beides zueinander passt. Das erklärt der Industrieverband Heimtierbedarf mit Verweis auf eine Studie von Forschern der Universität Budapest. Eine Beschimpfung wie "Blödmann" zum Beispiel verstehen Hunde demnach nie als Lob – auch nicht dann, wenn sie mit hoher, freundlicher Stimme gesagt wird. Und umgekehrt kommt auch ein "Gut gemacht" in neutralem Tonfall nicht als Lob an. +++ Irgendwo soll es hier sogar Seehundsandbänke geben, das wird man dann morgen beim Wattwandern herausfinden. +++ Das hat doch mit Punkrock nichts mehr zu tun. +++ Vielleicht werde ich Strandkorb-Fotograf, irgendetwas mit Schafen: ab und an darf man sich schon mal neu erfinden. +++ Oder auch nicht. +++ Mein liebstes Bild jedenfalls ist das mit dem John Deere – auf der Fähre von Husum rüber zur Insel. +++ Wenn das der Weg ist! +++ Jetzt müssten aber erst einmal ein neuer Blog und ein neuer Name her.


Islands in the Stream © Dolly Parton & Kenny Rogers, 1983
Sheep Farming in Barnet © Toyah, 1979
Bildunterschrift: Nordsee ist Mordsee © Hark Bohm (Regie), Udo Lindenberg (Musik), D 1976
Pressemeldung: Rubrik "Seitenblick" der Husumer Nachrichten, Dienstag, 10. Oktober 2017
Welthundetag, 10.10.2017

La Bombe humaine / It's a Drive-In Saturday.

Can you picture what will be ... © Kai von Kröcher, 2002

... so limitless and free © Kai von Kröcher, 2002




































"Alles beginnt – und alles endet – am richtigen Ort zur richtigen Zeit." +++ Oder so ähnlich. +++ Was schreibt man denn heute da so, sozusagen zum Abschied? +++ Keine Ahnung. +++ Zumindest wollte ich kurz noch erwähnen, ich habe (fast) niemanden explizit eingeladen – also bitte nicht vernachlässigt oder vergessen vorkommen – es sind alle willkommen und gern gesehen! +++ Außer Doofe. +++ Und was postet man da heute an Fotos? Irgendetwas mit blauem Himmel, Wasser und Hubschrauber? +++ Apocalyse now. +++ Sky is a neighborhood, wie Dave Grohl sagen würde: Eigentlich gar nicht so übel, der Song – klingt irgendwie wie die Beatles. +++ Ja, um neunzehn Uhr geht heute die Tür auf und irgendwann auch der Hut hoch. Im Laufe des Abends wird The Jackal die Plattenspieler besetzen, und der Rest irgendwie findet sich dann schon von selbst! +++ Die Barfrau von heute Abend warnte mich gestern, es würde ganz sicher emotional werden, heut' Nacht. +++ Der Himmel über Berlin heute da draußen vorm Fenster sieht wie eine Blaupause der Fotos. +++ Emotionen sind etwas für Loser.

Überschrift inspired by: La Bombe humaine © Telephone, 1979
Überschrift also inspired by: Drive-In Saturday © David Bowie, 1973
Bildunterschriften entliehen bei: The End © The Doors, 1967
Zitat aus: Picnic At Hanging Rock (Picknick am Valentinstag) © Peter Weir (Regie), AUS 1975
Apocalypse Now © Francis Ford Coppola (Regie), USA 1979
The Sky Is A Neighborhood © Foo Fighters, 2017
Der Himmel über Berlin © Wim Wenders (Regie), D 1987

Bomb me happy / Don't walk away in silence.

Where are we now © Detlef Kuhlbrodt, 2017

Where are we now © Nina Weber, 2017

Where are we now © Stephan Karkowsky, 2017

Where are we now © Detlef Kuhlbrodt, 2017

Where are we now © Nina Weber, 2017











































































I don't want to hurt you / not every single time. +++ Gerade den Bierfahrern die letzte Bestellung auf den Anrufbeantworter gesprochen; selbst einen Hartgesottenen lässt das nicht kalt. +++ Die Bilder (oben) sandten verschiedene Prominente ein: Wäre ich in dem Augenblick von der Praline nur nicht so "fett" gewesen, das war nun doch etwas schade. +++ Sagt man das heutzutage eigentlich noch: "Fett"? +++ Wie steht's denn beim Fußball? +++ Zurzeit werde ich manchmal gefragt, ob es eine offizielle oder inoffizielle Abschiedsparty geben wird. Ob offiziell oder inoffiziell, das kann ich nicht sagen. Jedenfalls wird es die letzte sein. +++ Zumindest unter dem scheidenden Teamchef. +++ Letzte Nacht übrigens träumte ich von Franz Beckenbauer – und wie er zu seiner Eleganz kam. +++ An den Plattenspielern stehen, am Samstag, wird Dom Pacini aus Bristol: The Jackal.

Überschrift inspired by: Atmosphere © Joy Division, 1980
Überschrift also inspired by: Bomb Me Happy © Plan B, 1991
Bildunterschriften inspired by: Where Are We Now? © Graf Tati, 2015 (Cover)
Lyrics: I Don't Want to Hurt You (Every Single Time) © Frank Black, 1996

Sunday bloody Sunday / It's the Bomb that will bring us together.

Monsieur Bruno © Kai Heimberg, 2017

Generationswechsel im Club © Kai Heimberg, 2017





































Shyness is nice and shyness can stop you from doing all the things in life you'd like to. +++ Okay, ganz kurz und ganz unsentimental: Heute Abend meine wahrscheinlich persönlich vorletzte Schicht in der Gaststätte der Herzen. Musikwünsche werden keine erfüllt – wer nervt, fliegt unmissverständlich raus. +++ Und auch der Schlauch des Geschirrspülers leckt endlich nicht mehr – es brauchte nur ungefähr vier Versuche, ihn auf eigene Faust abzudichten. +++ Die Fotos heute hier machte Kai Heimberg gestern am Nachmittag im Club und draußen davor. In einem der beiden Bilder hat der Fotograf meinen Nachfolger versteckt. +++ Bombe Nr. 3 – aber eigentlich auch längst kein Geheimnis mehr. +++ Vierbeiner scheiden aus. +++ Und was war doch Bombe Nr. 2 gleich nochmal? +++ Graf Tatis geheimer Live-Gig im Club gestern war sentimentalitäts-mäßig auch nicht gerade unaufgeladen. +++ Dank auch an Supernova und Oro, auch für die Schokolade! +++ Zweitstimme heute, so sagt man, also für Patrick Lindner – dann kann ja nichts schiefgehen!

Überschrift inspired by: Sunday Bloody Sunday © U2, 1983
Überschrift also inspired by/Lyrics: Ask © The Smiths, 1986

Dream Harder / Ihr seid solche Fucker.

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002

Die Flut (Warnemünde) © Kai von Kröcher, 2002




















































































































"Immer wenn sie sich näherkommen wollten, veranstaltete das Regime einen Marathon." +++ Was ist das denn jetzt heute hier für ein Mist? Da schreibt man den ganzen Vormittag an einem Post – und plötzlich ist der verschwunden. +++ Das nervt ja überhaupt nicht. +++ Gar nicht. +++ Heute Abend im Club: Die Supernova und Tom Oro "an den Decks"! Dazu der kürzeste Live-Gig der Welt. +++ Das Zitat oben stammt vom Gentleman of the Year: Der will heute am Nachmittag in den Club kommen und Erinnerungsfotos schießen. Und immer, wenn wir uns mal zu irgendetwas verabreden, findet gerade irgendwo irgendein Radrennen oder ein Marathon statt. Und dann fährt man immer im Kreis und stößt ständig an Straßenabsperrungen. +++ Wie die Drosophila heute früh in meinem Schlafzimmer, die knallte ständig mit dem Kopf gegen das Fenster. +++ "Deutsche Puten", sagte die junge Rezensentin gestern beim Anblick der Dias oben. Hoffentlich wird man mich nicht wieder verklagen. Der hautfarbene Bikini, aber das bleibt unter uns, gefällt mir ganz gut. +++ Am letzten Samstag des Monats im Club: The Jackal. +++ Wake me up when September ends!

Überschrift inspired by: Dream Harder © The Waterboys, 1993
Überschrift also inspired by: Ihr seid solche Fucker (Sampler) © CLUB49, 2015
Zitat: Kai Heiberg, 2017
Gentleman of the Year © Beatsteaks, 2014
Wake Me Up When September Ends © Green Day, 2005
 
Clicky Web Analytics